1. Das Kurs-System

für Kinder ab 8 Jahren und Jugendliche ab 13 Jahren

1.1. Kurse
Die Kurse für Kinder ab 8 Jahren und Jugendliche ab 13 Jahren sind in einem Kalenderjahr in Trimester eingeteilt:

  • Nach den Sommerferien bis zu den Herbstferien
  • Nach den Herbstferien bis zu den Sportferien
  • Nach den Sportferien bis zu den Frühlingsferien
  • Nach den Frühlingsferien bis zu den Sommerferien

* Stadt Zürich Schulferien

Eine Lektion dauert 60 Minuten.

1.2. Anmeldung und Kündigung
Mit der Anmeldung sind die Vertragsbestimmungen verbindlich (auch Online-
Anmeldung). Beflow weist rechtzeitig darauf hin, dass eine Periode zu Ende geht. Folgt keine Kündigung per E-Mail oder telefonisch laufen die Anmeldungen weiter und die Kursgelder der nächsten Rechenperiode werden fällig.
Die erste Probelektion ist unentgeltlich. Folgt eine weitere Teilnahme in einem Kurs, tritt der Vertrag auch ohne Kurs-Anmeldung in Kraft, und das Kursgeld wird in Rechnung gestellt.

1.3. Eintritt
Ein Eintritt ist auch bei bereits begonnenem Semester möglich – nach Absprache. Das Kursgeld wird in diesem Fall pro rata verrechnet.

1.4. Kursgeld
Die Anmeldung ist verbindlich und verpflichtet zur Zahlung des Kursgeldes gemäss der zugestellten Rechnung. Das Kursgeld wird in CHF im Voraus bis einen Tag vor Kursstart per E-Banking oder mit Einzahlungsschein bezahlt. Das Nichtbezahlen des Kursgeldes gilt nicht als Abmeldung oder Vertragsrücktritt.

1.5. Kursplätze und Durchführung
Um die Kurse unter optimalen Bedingungen durchführen zu können, legt Beflow für jedes Lernangebot eine minimale und eine maximale Teilnehmerzahl fest. Die Kursplätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben (unter Vorbehalt der rechtzeitigen Zahlung).
Bei ungenügender Teilnehmerzahl wird der Kurs nicht durchgeführt, das Kursgeld wird erlassen beziehungsweise rückerstattet.

1.6. Kursorganisation
Aus organisatorischen Gründen behält sich Beflow vor, Klassen zeitlich zu verschieben oder zusammenzulegen. Fällt eine Lehrer_in aus, kann Beflow einen Kurslehrerwechsel vornehmen oder eine Stellvertretung organisieren.

1.7. Reduktionen
Beim zweiten Kind gewährt Beflow 10% Rabatt. (Familienrabatte gelten nur für Familienmitglieder im gleichen Haushalt.

1.8. Ferien und Feiertage
Während der Schulferien der Stadt Zürich und den gesetzlichen Feiertagen finden keine Lektionen statt.

1.9. Absenzen
Nicht besuchte Lektionen können in der laufenden Rechenperiode in einem anderen Kurs vor- oder nachgeholt werden. Kursgelder werden bei Nicht-Teilnahme nicht zurückerstattet ausser bei langandauernder Krankheits- Abwesenheit (min. 4 Wochen) und unter Vorweisung eines Arztzeugnisses.

1.10. Kursausschluss
Beflow behält sich vor Kursteilnehmende, die das Kursgeld nicht bezahlen, vom Kursbesuch auszuschliessen.

1.11. Haftung

Für alle von Beflow organisierten Lektionen, KIDS-Kurse, Jugendliche-Kurse, Workshops und Veranstaltungen schliesst Beflow jegliche Haftung aus.
Für Schäden infolge eines Unfalls, einer Verletzung oder einer Krankheit während der Kurse, Workshops und Veranstaltungen von Beflow ist jegliche Haftung seitens Beflow ausgeschlossen. Unfall- und Haftpflichtversicherung ist Sache der TeilnehmerInnen. Beflow haftet nicht für den Verlust von Sach- und Wertgegenständen.

1.12. Datenschutz
Die Daten aller Anmeldungen werden ausschliesslich zu Verwaltungszwecken genutzt. Sie werden nicht an Dritte weitergeleitet.

1.13. Rechte am eigenen Bild
Aufzeichnungen, Foto- und Videomaterial, die während des Schulunterrichts oder anlässlich von Anlässen und Proben gemacht werden, sind Eigentum von Beflow und können von dieser für Werbezwecke (Website, Flyers, Posters, Social Media wie Facebook etc.) in zeitlicher, geographischer und sachlicher Hinsicht unbeschränkt verwendet werden.
Die Schüler_innen beziehungsweise deren Eltern stimmen dieser Verwendung hinsichtlich des Rechtes des Schülers/der Schülerin am eigenen Bild ausdrücklich zu, ohne dass diesbezüglich eine Entschädigung gefordert werden könnte.

1.14. AGB-, Programm- und Preisänderungen
Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Programme und Preise bleibt Beflow vorbehalten. Aus Programm- und Preisänderungen besteht kein Anspruch auf Rückvergütung des Kurspreises.

1.15. Gerichtsstand
Für alle Rechtsbeziehungen von Beflow ist Schweizer Recht anwendbar. Gerichtstand ist Zürich.

Zürich, im Juni 2019